Nathalie Klüver - Journalistin - Autorin
Nathalie Klüver - Journalistin - Autorin

Nathalie Klüver

Freiberufliche Journalistin und Autorin 

 

+49 451 7078545 +49 451 7078545

 

oder nk@nathalie-kluever.de

Bücher

Sie suchen einen Autoren für ein Auftragswerk? Einen Jubiläumsband für Ihr Unternehmen oder eine Dokumentation? Oder einen Ghostwriter? Gerne arbeite ich mit Ihnen zusammen. Unter anderem mit diesen Büchern habe ich Erfahrungen im Bücherschreiben gesammelt. Im Oktober 2017 erschien mein neuer Erziehungsratgeber im Trias Verlag, im Frühjahr 2018 ein Ratgeber für Mütter im selben Verlag. Das nächste Buch im Trias Verlag wird im Sommer 2019 erscheinen. Weitere Sachbücher schrieb ich für den Wachholtz Verlag und den Kilian Andersen Verlag.

 

Die Kunst, keine perfekte Mutter zu sein: Das Selbsthilfebuch für gerade noch nicht ausgebrannte Mütter"

 

Sobald das Baby geboren ist, werden die frischgebackenen Eltern von allen Seiten mit gutgemeinten Ratschlägen überhäuft, wie das Kind optimal versorgt und gefördert wird. Schnell fühlen sich besonders die Mütter in eine aufopfernde Rolle gedrängt, während sie versuchen, Familie, Haushalt, Job und auch noch den Erwartungen der Gesellschaft gerecht zu werden. Dreifach-Mama Nathalie Klüver weiß, wie wichtig es ist, das Mama-Ideal beiseite zu schieben und den Familienalltag einfach so zu nehmen, wie er ist: turbulent und voller Überraschungen. In ihrem Ratgeber „Die Kunst keine perfekte Mutter zu sein“ (TRIAS Verlag, Stuttgart. 2018) gibt sie Müttern praktische Tipps.

Es gibt Situationen, die jede Mama kennt: Kaum ist der Schneeanzug angezogen, muss das Kind zur Toilette. Egal wie früh man aufsteht, den Kindergarten erreicht man gefühlt immer als letzte. Während das Kind Fußball trainiert, wird rasch der Einkauf erledigt, damit danach noch Zeit zum Spielen bleibt. Der Mama-Alltag gleicht einem Dauerlauf. „Und wo bleibe ich?“, fragen sich viele Mütter, die sich täglich zwischen Arbeit, Kind und Haushalt aufreiben. Gleichzeitig nagt bei diesem scheinbar egoistischen Gedanken das permanent schlechte Gewissen, weil doch die Gesellschaft von einem erwartet, dass man rund um die Uhr vollen Einsatz zeigt. Nathalie Klüver ist überzeugt: „Irgendwas bleibt im hektischen Mama-Alltag immer auf der Strecke, und das sollten nicht Sie sein. Eine ausgebrannte Mutter nützt niemandem etwas. Es profitieren alle davon, wenn Sie sich häufiger eine Pause gönnen.“

 

 

Willkommen Geschwisterchen: Entspannte Eltern und glückliche Kinder

 

Ja, wir wollen ein zweites Kind!

Wenn Familienzuwachs ins Haus steht, tauchen viele Fragen auf, die die Eltern beim ersten Kind nicht hatten. Logisch, denn da gab es auch noch keinen Knirps, der durch das Geschwisterchen verunsichert ist und nach der Geburt fragt: Mama, können wir es wieder zurückgeben?
Nathalie Klüver, Bloggerin und Mutter zweier Söhne, kennt diese Unsicherheiten und Herausforderungen, beiden Kindern gerecht zu werden und trotzdem im Alltag nicht unterzugehen, gut. Unterhaltsam und augenzwinkernd begleitet sie Sie durch die ersten Jahre:
- Wie schaffe ich es, dass meine Kinder ein Team werden?
- Wie reagiere ich bei Geschwisterstreit und Eifersucht?
- Wie organisiere ich den Alltag mit zwei Kindern?
Lesen Sie die zahlreichen Erfahrungsberichte und Tipps anderer Familien - und seien Sie unbesorgt: Zwei?? Das wird erst richtig schön!

 

 

 

 

Niederegger. Süßes aus Liebe.

 

Seit über 200 Jahren wird in Lübeck Niederegger-Marzipan hergestellt und verkauft. 1806 hatte Johann Georg Niederegger nach dem Tod seines Lehrherrn die Lübecker Konditorei Maret erworben. Seit diesen Anfängen ist Niederegger in Familienhand, der traditionsreiche Marzipanhersteller ist ein 'Hidden Champion' – ein 'kleiner Weltmarktführer' auf seinem Gebiet. Dieses Buch erzählt die Geschichte vom Marzipan, ergründet Sagen und Erklärungen und die Herkunft des edlen Stoffes aus dem Orient, von seinen Heilkräften – und vor allem vom stetigen Aufstieg der Firma Niederegger, von sieben Generationen Familien- und Unternehmensgeschichte.

 

Erschienen 2014 im Wachholtz Verlag. ISBN 978-3-529-07505-6

 

 

Gosch. Der Fischkönig von Sylt.

 

Als Maurer kommt Jürgen Gosch 1967 im Alter von 25 Jahren auf die Nordseeinsel Sylt. Sein erstes Geld verdient er als Aalverkäufer am Sylter Strand. Doch die Insel hat in den 70er Jahren mehr zu bieten. Sie ist ein Paradies für kreative, unternehmungslustige Köpfe und Jürgen Gosch ist mittendrin. Gosch ist ein »Macher« was er sich vornimmt, zieht er durch. Schnell prägt er das Image vom »coolen« Fischbrötchen, während andere noch ihre Bismarckheringe verkaufen. Er errichtet nach und nach ein Fisch-Imperium mit über 30 Läden in ganz Deutschland und erobert auch einige Kreuzfahrtschiffe auf hoher See. Mit seinen Produkten erreicht er eine breite Kundschaft und vermittelt ein besonderes »Sylt- Gefühl«.

 

Erschienen 2014 im Wachholtz Verlag. ISBN 978-3-529-07502-5

 

 

Reflexionen. Suizidprävention bei Kindern und Jugendlichen.

 

Suizid bei Kindern und Jugendlichen ist ein Tabuthema, über das nur ungern in der Öffentlichkeit gesprochen wird. Und wenn, dann erst, wenn es zu spät ist. Dabei ist Suizid die zweithäufigste Todesursache bei unter 25-Jährigen. Wie kann man auf diesem Gebiet präventiv tätig werden? Welche Fachbereiche sind gefragt, wer kann helfen und unterstützen? Welche Rolle spielt die Schule, die Kultur und die Politik?

Dieses Buch ist ein kleiner Leitfaden für die Präventionsarbeit – Erfahrungsaustausch und Diskussionsanregung gleichermaßen und ein Beispiel dafür, dass Präventionsarbeit möglich ist.

 

Gemeinsam geschrieben mit Heike Knebel, erschienen 2010 im Kilian Andersen Verlag. ISBN 978-3-981-36230-5

 

 

Werbesprache als Spiegel der Gesellschaft.

 

Beeinflusst die Werbung unsere Gesellschaft - oder beeinflusst unsere Entwicklung die Werbung? Ist die Werbesprache nur ein Spiegel unserer Gesellschaft? Anhand der Werbesprache von unterschiedlichsten Anzeigentexten aus zwei Jahrzehnten analysiert die Autorin die Entwicklung der Werbesprache quantitativ und inhaltlich, zieht Parallelen zur Entwicklung der Gesellschaft und wagt Prognosen für die Zukunft. Wie spiegelt sich die Rolle der Frau in der Werbung wider? Wie hat sich das soziale Bewusstsein der Verbraucher entwickelt? Wirken sich wirtschaftliche Stimmungsschwankungen auf die Werbesprache aus? Das vorliegende Buch geht Fragen wie diesen auf den Grund und liefert überraschende Antworten.

 

Erschienen 2008 im Diplomica Verlag. ISBN 978-3-8366-6928-3

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Nathalie Klüver - freie Journalistin und Autorin aus Lübeck